BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Eingliederungshilfe für Kinder und Jugendliche mit Behinderung

Die Eingliederungshilfe ist eine Sozialhilfeleistung nach dem Sozialgesetzbuch IX. Sie hat das Ziel,

  • Leistungsberechtigen eine individuelle Lebensführung zu ermöglichen, die der Würde des Menschen entspricht
  • die volle, wirksame und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu fördern
  • Leistungsberechtigte zu befähigen, ihre Lebensplanung und –führung möglichst selbstbestimmt und eigenverantwortlich wahrnehmen zu können.

Die Stadt Oberhausen als örtlicher Träger der Eingliederungshilfe ist zuständig für Leistungen zur Teilhabe an Bildung und ausgewählten Leistungen zur sozialen Teilhabe.

Die Leistungen umfassen insbesondere:

1. bei der Teilhabe an Bildung

  • z. B. Schulbegleitung, falls erforderlich auch zum Besuch des offenen Ganztags an Schulen
  • sowie auch heilpädagogische oder sonstige Maßnahmen, wenn die Maßnahmen erforderlich und geeignet sind, den Schulbesuch zu ermöglichen oder zu erleichtern z. B. Autismustherapie

2. bei der Sozialen Teilhabe

  • z. B. Assistenzleistungen
  • Leistungen zum Erwerb und Erhalt praktischer Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Leistungen zur Förderung der Verständigung
  • Hilfsmittel
  • Leistungen zur Beförderung, insbesondere durch einen Beförderungsdienst (Ausnahme: auch für volljährige Personen)

    Die Eingliederungshilfe kann auch als Persönliches Budget bewilligt werden.

Unterlagen

• Einkommens- und Vermögensunterlagen
• Nachweis über die gesundheitlichen Beeinträchtigungen
• Schwerbehindertenausweis
• Nachweise über vorrangige Leistungen, z.B. Pflegekasse, Rententräger
• Nachweis über die Höhe der Unterkunftskosten
• Therapieberichte
• ärztliche Unterlagen, Gutachten MDK bei Pflegebedürftigkeit
• Entwicklungsbericht Kindertagesstätte und/oder Schule

Hierbei handelt es um keine abschließende Aufzählung. Im Einzelfall können weitere Unterlagen erforderlich sein.

Eingliederungshilfe für Kinder und Jugendliche mit Behinderung

Die Eingliederungshilfe ist eine Sozialhilfeleistung nach dem Sozialgesetzbuch IX. Sie hat das Ziel,

  • Leistungsberechtigen eine individuelle Lebensführung zu ermöglichen, die der Würde des Menschen entspricht
  • die volle, wirksame und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu fördern
  • Leistungsberechtigte zu befähigen, ihre Lebensplanung und –führung möglichst selbstbestimmt und eigenverantwortlich wahrnehmen zu können.

Die Stadt Oberhausen als örtlicher Träger der Eingliederungshilfe ist zuständig für Leistungen zur Teilhabe an Bildung und ausgewählten Leistungen zur sozialen Teilhabe.

Die Leistungen umfassen insbesondere:

1. bei der Teilhabe an Bildung

  • z. B. Schulbegleitung, falls erforderlich auch zum Besuch des offenen Ganztags an Schulen
  • sowie auch heilpädagogische oder sonstige Maßnahmen, wenn die Maßnahmen erforderlich und geeignet sind, den Schulbesuch zu ermöglichen oder zu erleichtern z. B. Autismustherapie

2. bei der Sozialen Teilhabe

  • z. B. Assistenzleistungen
  • Leistungen zum Erwerb und Erhalt praktischer Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Leistungen zur Förderung der Verständigung
  • Hilfsmittel
  • Leistungen zur Beförderung, insbesondere durch einen Beförderungsdienst (Ausnahme: auch für volljährige Personen)

    Die Eingliederungshilfe kann auch als Persönliches Budget bewilligt werden.

• Einkommens- und Vermögensunterlagen
• Nachweis über die gesundheitlichen Beeinträchtigungen
• Schwerbehindertenausweis
• Nachweise über vorrangige Leistungen, z.B. Pflegekasse, Rententräger
• Nachweis über die Höhe der Unterkunftskosten
• Therapieberichte
• ärztliche Unterlagen, Gutachten MDK bei Pflegebedürftigkeit
• Entwicklungsbericht Kindertagesstätte und/oder Schule

Hierbei handelt es um keine abschließende Aufzählung. Im Einzelfall können weitere Unterlagen erforderlich sein.

Schulbegleitung, Eingliederungshilfe, Amt für Soziales, Integrationshelfer, Freizeitassistenz, Förderschule, Kindergartenassistenz https://serviceportal.oberhausen.de:443/suche/-/egov-bis-detail/dienstleistung/36150/show
Eingliederungshilfe in der Zuständigkeit der Stadt Oberhausen für behinderte Menschen
Essener Str. 53 46047 Oberhausen

Frau

Ingrid

Neitzel

Arbeitsgruppenleitung

2. OG Südflügel

0208 825-2760
neitzel@oberhausen.de

Frau

Ninlanet

Brenger

Sachbearbeitung

2. OG Südflügel

0208 825-4131
ninlanet.brenger@oberhausen.de

Frau

Svenja

Magera

Sachbearbeitung

2. OG Südflügel

0208 825-2052
svenja.magera@oberhausen.de

Frau

Verena

Schulz

2. OG Südflügel

0208 825-4130
verena.schulz@oberhausen.de

Frau

Judith

Thomas

2. OG Südflügel

0208 825-4126
judith.thomas@oberhausen.de