BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Blindengeld / Blindenhilfe

Blinde Erwachsene unter 60 Jahren erhalten in NRW ein Landesblindengeld in Höhe von monatlich 765,43 EUR, Kinder und Jugendliche von 383,37 EUR. Diese Leistung ist einkommensunabhängig. Blinde, die das 60. Lebensjahr vollendet haben, erhalten das Landesblindengeld in Höhe von 473 EUR. Diesen Personen steht allerdings der Differenzbetrag zu, wenn Einkommen und Vermögen bestimmte Grenzen nicht überschreiten. Bei diesem Betrag handelt es sich um eine ergänzende Blindenhilfe nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (Sozialhilfe), die im Gegensatz zum Blindengeld einkommensabhängig ist. Blinde, die in einer Einrichtung leben und bei denen die Kosten dieses Aufenthalts ganz oder teilweise aus öffentlichen Kassen übernommen werden, erhalten nur ein gekürztes Blindengeld.


Zuständig ist:

Landschaftsverband Rheinland
- 73.71 -
50663 Köln

Die Stadt Oberhausen, Fachbereich Ältere Menschen, Pflegebedürftige und behinderte Menschen nimmt die Anträge und Unterlagen gerne entgegen und leitet sie an den Landschaftsverband weiter.

Die notwendigen Formulare und weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Internetseite des Landschaftsverbandes Rheinland.

Kontakt

Hilfen für Menschen mit Behinderungen
Elly-Heuss-Knapp Straße 1,
46145 Oberhausen

Ansprechpartner/innen

Blindengeld / Blindenhilfe

Blinde Erwachsene unter 60 Jahren erhalten in NRW ein Landesblindengeld in Höhe von monatlich 765,43 EUR, Kinder und Jugendliche von 383,37 EUR. Diese Leistung ist einkommensunabhängig. Blinde, die das 60. Lebensjahr vollendet haben, erhalten das Landesblindengeld in Höhe von 473 EUR. Diesen Personen steht allerdings der Differenzbetrag zu, wenn Einkommen und Vermögen bestimmte Grenzen nicht überschreiten. Bei diesem Betrag handelt es sich um eine ergänzende Blindenhilfe nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (Sozialhilfe), die im Gegensatz zum Blindengeld einkommensabhängig ist. Blinde, die in einer Einrichtung leben und bei denen die Kosten dieses Aufenthalts ganz oder teilweise aus öffentlichen Kassen übernommen werden, erhalten nur ein gekürztes Blindengeld.


Zuständig ist:

Landschaftsverband Rheinland
- 73.71 -
50663 Köln

Die Stadt Oberhausen, Fachbereich Ältere Menschen, Pflegebedürftige und behinderte Menschen nimmt die Anträge und Unterlagen gerne entgegen und leitet sie an den Landschaftsverband weiter.

Die notwendigen Formulare und weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Internetseite des Landschaftsverbandes Rheinland.

https://serviceportal.oberhausen.de:443/suche/-/egov-bis-detail/dienstleistung/117170/show
Hilfen für Menschen mit Behinderungen
Elly-Heuss-Knapp Straße 1 46145 Oberhausen

Frau

Alexandra

Happe

Sachbearbeitung

203

0208 69965-24
alexandra.happe@oberhausen.de