BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Gehörlosenhilfe

Menschen mit angeborener oder bis zum 18. Lebensjahr erworbener Taubheit oder an Taubheit grenzender Schwerhörigkeit erhalten auf Antrag zum Ausgleich der durch die Gehörlosigkeit bedingten Mehraufwendungen eine Hilfe von 77 Euro monatlich. Die Leistung ist unabhängig vom Einkommen.


Zuständig ist:

Landschaftsverband Rheinland
- 72.81 -
50663 Köln

Die Stadt Oberhausen, Fachbereich Ältere Menschen, Pflegebedürftige und behinderte Menschen nimmt die Anträge und Unterlagen gerne entgegen und leitet sie an den Landschaftsverband weiter.

Die notwendigen Formulare und weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Internetseite des Landschaftsverbandes Rheinland.

Kontakt

Hilfen für Menschen mit Behinderungen
Elly-Heuss-Knapp Straße 1,
46145 Oberhausen

Ansprechpartner/innen

Gehörlosenhilfe

Menschen mit angeborener oder bis zum 18. Lebensjahr erworbener Taubheit oder an Taubheit grenzender Schwerhörigkeit erhalten auf Antrag zum Ausgleich der durch die Gehörlosigkeit bedingten Mehraufwendungen eine Hilfe von 77 Euro monatlich. Die Leistung ist unabhängig vom Einkommen.


Zuständig ist:

Landschaftsverband Rheinland
- 72.81 -
50663 Köln

Die Stadt Oberhausen, Fachbereich Ältere Menschen, Pflegebedürftige und behinderte Menschen nimmt die Anträge und Unterlagen gerne entgegen und leitet sie an den Landschaftsverband weiter.

Die notwendigen Formulare und weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Internetseite des Landschaftsverbandes Rheinland.

https://serviceportal.oberhausen.de:443/suche/-/egov-bis-detail/dienstleistung/117171/show
Hilfen für Menschen mit Behinderungen
Elly-Heuss-Knapp Straße 1 46145 Oberhausen

Herr

Jürgen

Jäschke

stellvertretende Bereichsleitung / Fachbereichsleitung

312

0208 69965-30
juergen.jaeschke@oberhausen.de