BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Kurzzeitkennzeichen

Ein Kurzzeitkennzeichen kann für Probe- und Überführungsfahrten eingesetzt werden.
Es ist inklusive des Beantragungstages für fünf Tage gültig und verliert automatisch seine Gültigkeit,
so dass die Kennzeichenschilder vom Kennzeicheninhaber vernichtet werden können.

Sollte das Fahrzeug keine gültige Hauptuntersuchung für den Zuteilungszeitraum haben, kann ein
Kurzzeitkennzeichen mit einem Vermerk im Fahrzeugschein beantragt werden, dass Fahrten nur zur nächstliegenden Prüfstelle in Oberhausen und zurück zulässig sind.
Ist wegen Mängel eine Wiedervorführung des Fahrzeuges erforderlich, dürfen Fahrten zu geeigneten
Einrichtungen zur Reparatur in Oberhausen oder einem angrenzenden Bezirk und zurück durchgeführt werden.

Entspricht das Fahrzeug keinem genehmigten Typ oder wurde keine Einzelgenehmigung erteilt, werden Kurzzeitkennzeichen mit einem Vermerk zugeteilt, die entsprechende Fahrten zur nächsten Prüfstelle in Oberhausen oder einem angrenzenden Bezirk ermöglichen.

Kontakt

Kfz.-Zulassungsstelle
Am Förderturm 28,
46049 Oberhausen
E-Mail: zulassung@oberhausen.de

Um Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Bürgerkonto erforderlich.

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem persönlichen Konto an, oder erstellen Sie hier ein neues Bürgerkonto.

Gebühren

14,00 EUR

Unterlagen

  • elektronische Versicherungsbestätigung
  • Personalausweis oder Reisepass
  • (Bei Zulassung durch Dritte:  Vollmacht und Personalausweis des/ der Bevollmächtigten und des/ der Antragstellers/in)
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) im Original
  • Bei Fahrzeugen aus dem Ausland: Fahrzeugpapiere bzw.
  • EG-Typgenehmigungsbescheinigung beides im Original
  • der letzte Prüfbericht zur Hauptuntersuchung im Original
  • bei Beantragung am Standort: der Kaufvertrag oder die Rechnung als Nachweis des Standortes