BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung

Wer gewerblich Personen befördern möchte, zum Beispiel im Mietwagen oder Taxi, benötigt dazu eine Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung. Entsprechende Anträge müssen in der Führerscheinstelle persönlich gestellt werden.

Die Ortskenntnisprüfung kann auch für ein anderes Stadtgebiet abgelegt werden, die erforderlichen Prüfung wird dann bei der auswärtigen Behörde abgelegt. Die entstehenden Kosten sind dann individuell zu erfragen.
Sofern der Bewerber um eine entsprechende Fahrerlaubnis noch nicht in Besitz des Kartenführerscheines ist, ist auch in diesem Fall der Umtausch in den neuen Kartenführerschein vorgeschrieben (zusätzliche Gebühr in Höhe von 24,- EUR und 1 biometrisches Passbild)
Das in jedem Fall erforderliche Führungszeugnis wird durch die Fahrerlaubnisbehörde beantragt.

Kontakt

Führerscheinstelle
Am Förderturm 28,
46049 Oberhausen
E-Mail: fuehrerscheinstelle@oberhausen.de

Gebühren

42,60 EUR
50,00 EUR Ortskenntnisprüfung
13,00 EUR Führungszeugnis

Unterlagen

  • ärztliche Eignungsuntersuchung nach Anlage 5 der Fahrerlaubnisverordnung,(vom Hausarzt beziehungsweise Arbeits- oder Betriebsmediziner) darf nicht älter als 1 Jahr sein,
  • augenärztliches Gutachten nach Anlage 6 der Fahrerlaubnisverordnung (vom Augenarzt beziehungsweise Arbeits- oder Betriebsmediziner), darf nicht älter als 2 Jahre sein,
  • betriebs- oder arbeitsmedizinisches Gutachten nach § 11 Abs. 2 Satz 2, Nr. 3 zur Anlage 15 der Fahrerlaubnisverordnung.
  • gültiges Ausweisdokument
  • aktueller Führerschein