BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Verlängerung einer Fahrerlaubnis

Fahrerlaubnisse der Klassen C1/C1E, C/CE und D1/D1E und D/DE werden ab Antragstellung befristet erteilt. Für den Antrag auf Verlängerung müssen Sie mit einer Bearbeitungszeit von circa vier Wochen rechnen, in denen die vorgeschriebenen Überprüfungen durchgeführt werden. Eine Verlängerung ist unter Beifügung der untengenannten Unterlagen (Ziffer 1-5) rechtzeitig, circa vier Wochen vor Ablauf, zu beantragen.


Eine persönliche Vorsprache ist erforderlich.

Für Fahrerlaubnisinhaber der Klasse 2 (jetzt Klasse C/CE), die nach dem 01.01.1950 geboren wurden, erlischt die Berechtigung zum Führen von Kraftfahrzeugen der Klasse 2 mit Vollendung des 50. Lebensjahres. Sollte die Klasse 2 bereits abgelaufen sein, ist ein Antrag auf Erteilung nach Fristablauf zu stellen. Es sind hierbei die gleichen Antragsunterlagen wie für eine Verlängerung vorzulegen.
Ob die Erteilung der Fahrerlaubnis prüfungsfrei möglich ist, hängt davon ab, wie lange die Fahrerlaubnis bereits abgelaufen ist.

Sollte die Fahrerlaubnis der obengenannten Klassen gewerblich genutzt werden ist ebenfalls die Vorlage der 35-stündigen Weiterbildung nach dem Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz (BKrFQG) erforderlich.

Kontakt

Führerscheinstelle
Am Förderturm 28,
46049 Oberhausen
E-Mail: fuehrerscheinstelle@oberhausen.de

Gebühren

42,60 EUR bis 84,20 EUR

Unterlagen

  • ein biometrisches Lichtbild,
  • gültiges,amtliches Ausweisdokument
  • ärztliche Eignungsuntersuchung nach Anlage 5 der Fahrerlaubnisverordnung, (vom Hausarzt beziehungsweise Arbeits- oder Betriebsmediziner) darf nicht älter als 1 Jahr sein,
  • augenärztliches Gutachten nach Anlage 6 der Fahrerlaubnisverordnung (vom Augenarzt beziehungsweise Arbeits- oder Betriebsmediziner), darf nicht älter als 2 Jahre sein,
  • aktueller Führerschein