BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Ausbau der Bahnstrecke Oberhausen - Emmerich

Die DB Netz AG plant den dreigleisigen Ausbau der Bahnstrecke von Oberhausen Hbf bis zur niederländischen Grenze bei Emmerich. Im Abschnitt zwischen Oberhausen Hbf und dem Grafenbusch (PFA 1.1) besteht Baurecht. Im nördlichen Abschnitt zwischen dem Grafenbusch und der Stadtgrenze zu Dinslaken (PFA 1.2) läuft das Planfeststellungsverfahren (siehe unten). Dieses Planfeststellungsverfahren ist notwendig, damit die DB das Baurecht erlangt.

Die Stadt Oberhausen begleitet das Verfahren, um die städtischen Interessen einzubringen. 

Nähere Informationen zum 2. Deckblattverfahren im PFA 1.2:

Der Planfeststellungsabschnitt 1.2 hat mit der Offenlage der Unterlagen vom 03.02.2014 bis zum 03.03.2014 begonnen. Da sich die Planung mitlerweile in einigen Punkten geändert haben, wurde vom 23.05.2016 bis zum 22.06.2016 ein Deckblatt ausgelegt. In der Zeit vom 04.06.2018 bis einschließlich zum 03.07.2019 wird ein zweites Deckblatt öffentlich ausgelegt. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Amtsblatt vom 03.06.2019.

Was ist ein Deckblatt?

Der Vorhabenträger legt die Planungen offen. Im Falle des dreigelisigen Ausbaus der Bahnstrecke Oberhausen - Emmerich ist dies im Jahr 2014 geschehen. Werden im laufe der Planungen Änderungen an der Planungen notwendig, bezeichnet man diese Planunterlagen als Deckblatt. Das Deckblatt zeigt also eine geänderte Planungen.

Was sind die wesentlichen Änderungen der Planung?

Das Deckblatt ändert die Planung hauptsächlich in folgenden Punkten:

  • Umplanung des Bahnhofs Oberhausen-Sterkrade unter Berücksichtigung des Architektenentwurfes der Stadt Oberhausen
  • Integration des mit der Stadt Oberhausen abgestimmten Notfall- und Streckensicherheitskonzeptes 
  • Errichtung einer Fußgängerüberführung über die Schmachtendorfer Straße am Haltepunkte Oberhausen-Holten
  • Leitungsumverlegungen
  • Anpassung der Streckenentwässerung

Während der Zeit der Offenlage stellt die DB Netz AG die Pläne zusätzlich im Internet bereit. Die Website ist erreichbar unter: https://evit-net.de/ABS_46-2_PFA_1-2_2_Deckblatt

Wann und wo findet die Offenlage statt?

Die Offenlage des Deckblattes findet in der Zeit vom 04.06.2019 bis einschließlich zum 03.07.2019 statt. Dabei gelten folgende Zeiten:

Mo - Fr: 8:30 Uhr - 12:00 Uhr

Mo - Mi: 14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Do: 14:00 Uhr - 16:00Uhr

Die Offenlage fiondet im Technischen Rathaus Sterkrade, Bahnhofstraße 66, Gebäudeteil A, Raum A233 statt.

Wie kann ich Einwendungen erheben?

Einwendungen können erhoben werden, wenn die eigenen Belange erstmals oder stärker als bisher berührt werden. Die Einwendungen können bis einschließlich 17.07.2019 schriftlich oder zur Niederschrift eingereicht werden. Einwendungen, die sich nicht auf die Änderungen des 2. Deckblattes beziehen, sind ausgeschlossen. Folgende Stellen nehmen die Einwendungen entgegen:

  • Bezirksregierung Düsseldorf, Am Bonneshof 35, 40474 Düsseldorf
  • Stadt Oberhausen, Fachbereich 5-6-10 Verkehrsplanung/Signalwesen, Bahnhofstraße 66, 46145 Oberhausen

Einwendungen können außerdem als elektronisches Dokument mit qualifizierter Signatur oder De-Mail an die Bezirksregierung Düsseldorf versandt werden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Amtsblatt der Stadt Oberhausen vom 03.06.2019. Eine einfache E-Mail erfüllt die Anforderungen nicht und bleibt daher unberücksichtigt.

Wo gibt es nähere Informationen?

Die DB Netz AG bietet eine Bürgerinformationsveranstaltung an. Diese findet am 05.06.2019 ab 18:30 im Bürgersaal des Litho-Palast, Finanzstraße 1 in Oberhausen Sterkrade statt.

Informationen zum Verfahrensablauf sind im Amtsblatt der Stadt Oberhausen vom 03.06.2019 verfügbar

Kontakt

Verkehrsplanung, Signalwesen
Bahnhofstraße 66,
46145 Oberhausen

Ansprechpartner/innen

Um Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Bürgerkonto erforderlich.

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem persönlichen Konto an, oder erstellen Sie hier ein neues Bürgerkonto.