Beratungsstelle für Bewegung und Wahrnehmung

Beratung – Diagnostik – Information – Fortbildung



Warum?

Eine Beratung kann auch für Ihr Kind wichtig sein, wenn Sie folgende Auffälligkeiten beobachtet haben:

  • häufiges Stolpern, Fallen, Anecken
  • findet nur schwer sein Gleichgewicht
  • ist sehr zappelig und es fällt ihm schwer, zur Ruhe zu kommen
  • kann sich schlecht konzentrieren
  • lässt sich schnell ablenken
  • traut sich selbst wenig zu
  • ist aggressiv gegenüber anderen Kindern
  • scheut Körperkontakt


Für Wen?

  • Kinder und Jugendliche, die in ihrem Bewegungs- und Wahrnehmungsverhalten beeinträchtigt sind
  • Kinder und Jugendliche, die in ihrem gesamten Lern- und Sozialverhalten auffällig sind
  • Eltern und andere Bezugspersonen von Betroffenen
  • Pädagogische, therapeutische und medizinische Fachkräfte und Institutionen


Was?

  • Kostenlose individuelle Beratung und Diagnostik von Patienten jeden Alters auch ohne ärztliche Überweisung
  • Informations- bzw. Fortbildungsveranstaltungen für Eltern, Erzieher/innen, Lehrer/innen und weiteren Fachkräften zu den Bereichen Psychomotorik und Motopädie im Alltag
  • Unabhängige Vermittlung zu ambulanten bewegungstherapeutischen Praxen, Kliniken und weiteren Einrichtungen
    angrenzender Disziplinen (Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie, Psychotherapie etc.)
  • Hilfe bei der Suche nach unterstützenden Maßnahmen (Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen, Verbände und andere Organisationen und Behörden)

 

EU-Datenschutz-Grundverordnung

Informationen nach Artikel 13 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bei Erhebung personenbezogener Daten bei der betroffenen Person finden Sie im Downloadbereich.

Kontakt

Kinder- und Jugendgesundheitsdienst
Tirpitzstraße 19,
46145 Oberhausen
E-Mail: kjgd@oberhausen.de

Ansprechpartner/innen

Unterlagen

  • Vorsorgeheft
  • Befundberichte
  • Therapieberichte