BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Fassaden- und Hofprogramm Osterfeld

Im Rahmen des Projektes Soziale Stadt Osterfeld sollen in den nächsten Jahren zahlreiche bauliche Maßnahmen umgesetzt werden, um das Erscheinungsbild und das Wohnumfeld nachhaltig zu verbessern und die Lebensqualität im Programmgebiet zu steigern.

Dabei geht es neben Maßnahmen im öffentlichen Raum auch darum, den privaten Gebäudebestand zu sanieren und dem zukünftigen Bedarf anzupassen. Ziel ist es, private Haus- und Grundstückseigentümer zu aktivieren und deren Initiativen und Engagement zu unterstützen.

Im Rahmen der Städtebauförderung fördert die Stadt Oberhausen mit Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen, der Bundesrepublik Deutschland, der EU sowie mit städtischen Eigenmitteln die Immobilieneigentümer und Mieter, die ihre Fassaden oder ihren Innenhof neu gestalten oder begrünen und somit aufwerten möchten. Ziel ist es, den Wohn-, Freizeit und den ökologischen Wert im Programmgebiet wesentlich und nachhaltig zu verbessern und somit zu einer optischen und klimatischen Aufwertung beizutragen.

Kontakt

Stadtteilbüro Osterfeld
Gildenstraße 20,
46117 Oberhausen
E-Mail: info@stadtteilmanagement-osterfeld.de

Um Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Bürgerkonto erforderlich.

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem persönlichen Konto an, oder erstellen Sie hier ein neues Bürgerkonto.

Unterlagen

Erforderliche prüffähige Unterlagen zur Antragstellung:

  • Eigentümernachweis bzw. eine schriftliche Vollmacht
  • Lageplan im Maßstab 1:500
  • Bestandsplan (Grundrisse, Schnitt, Ansichten) im Maßstab 1:100
  • Flächenermittlung nach Zeichnung und Aufmaß im Maßstab 1:200 / 1:100
  • Entwurfsskizze im Maßstab 1:200 (Maßnahmen im Außenbereich) oder Farbkonzept / Farbproben (Maßnahmen an Fassaden)
  • Fotos und Dokumentation des bisherigen Zustandes
  • Vorlage von drei vergleichbaren Kostenvoranschlägen von zugelassenen Handwerksbetrieben zum Nachweis der Wirtschaftlichkeit
  • Eventuell erforderliche Genehmigungen