BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Investitionskostenförderung von Pflegediensten und -einrichtungen

Nach dem Alten- und Pflegegesetz Nordrhein-Westfalen (APG NRW) fördert der örtliche Sozialhilfeträger betriebsnotwendige Investitionskosten von

  • ambulanten Pflegeeinrichtungen (§ 12 APG NRW)
  • Tages-, Nacht- und Kurzzeitpflegeeinrichtungen (§ 13 APG NRW)
  • vollstationären Dauerpflegeeinrichtungen (§ 14 APG NRW)

Förderung von ambulanten Pflegeeinrichtungen

Pflegedienste erhalten zur Finanzierung betriebsnotwendiger Aufwendungen eine angemessene Jahrespauschale. Diese Pauschale errechnet sich mit 2,15 EUR pro volle Pflegestunde für Leistungen nach dem SGB XI und wird am 1. Juli eines jeden Jahres ausgezahlt.
Die Förderung muss jedoch bis 1. März für das laufende Jahr beantragt werden.
Den entsprechenden Antrag finden Sie hier. Und das Testat hier.

Förderung von Tages-, Nacht- und Kurzzeitpflegeeinrichtungen

Die Investitionskosten werden für die tatsächlichen Belegungstage von Personen aus Oberhausen, die als pflegebedürftig nach dem SGB XI anerkannt sind, gefördert. Die Förderung erfolgt auf Antrag monatlich. Der Antrag ist jeweils bis zum 15. für den Vormonat zu stellen (Achtung Ausschlussfrist!).
Antrag für Tages- und Nachtpflegeeinrichtungen:  hier.
Antrag für Kurzzeitpflegeeinrichtungen: hier.

Förderung von vollstationären Dauerpflegeeinrichtungen (Pflegewohngeld)

Pflegewohngeld wird sozialhilfebedürftigen Pflegebedürftigen aus Oberhausen zur Unterstützung der ihnen ansonsten gesondert berechneten Investitionskosten gewährt. Die Förderung erfolgt auf Antrag für zwölf Monate. Der Antrag soll mit Zustimmung der/des Pflegebedürftigen von der Einrichtung gestellt werden. Folgeanträge sind rechtzeitig vor Ablauf des Bewilligungszeitraumes zu stellen.

Kontakt

Hilfen für pflegebedürftige Menschen
Elly-Heuss-Knapp Straße 1,
46145 Oberhausen

Weiterführende Informationen

Ansprechpartner:

ambulante Pflegeeinrichtungen
Herr Kathner - 0208 6996514 - jan.katner@oberhausen.de

Kurzzeitpflegeeinrichtungen und vollstationäre Dauerpflegeeinrichtungen
Frau Hendricks - 0208 6996522 - hendricks@oberhausen.de

Tages- und Nachtpflegeeinrichtungen
Frau Plicht - 0208 6996562 - gabriele.plicht@oberhausen.de

Investitionskostenförderung von Pflegediensten und -einrichtungen

Nach dem Alten- und Pflegegesetz Nordrhein-Westfalen (APG NRW) fördert der örtliche Sozialhilfeträger betriebsnotwendige Investitionskosten von

  • ambulanten Pflegeeinrichtungen (§ 12 APG NRW)
  • Tages-, Nacht- und Kurzzeitpflegeeinrichtungen (§ 13 APG NRW)
  • vollstationären Dauerpflegeeinrichtungen (§ 14 APG NRW)

Förderung von ambulanten Pflegeeinrichtungen

Pflegedienste erhalten zur Finanzierung betriebsnotwendiger Aufwendungen eine angemessene Jahrespauschale. Diese Pauschale errechnet sich mit 2,15 EUR pro volle Pflegestunde für Leistungen nach dem SGB XI und wird am 1. Juli eines jeden Jahres ausgezahlt.
Die Förderung muss jedoch bis 1. März für das laufende Jahr beantragt werden.
Den entsprechenden Antrag finden Sie hier. Und das Testat hier.

Förderung von Tages-, Nacht- und Kurzzeitpflegeeinrichtungen

Die Investitionskosten werden für die tatsächlichen Belegungstage von Personen aus Oberhausen, die als pflegebedürftig nach dem SGB XI anerkannt sind, gefördert. Die Förderung erfolgt auf Antrag monatlich. Der Antrag ist jeweils bis zum 15. für den Vormonat zu stellen (Achtung Ausschlussfrist!).
Antrag für Tages- und Nachtpflegeeinrichtungen:  hier.
Antrag für Kurzzeitpflegeeinrichtungen: hier.

Förderung von vollstationären Dauerpflegeeinrichtungen (Pflegewohngeld)

Pflegewohngeld wird sozialhilfebedürftigen Pflegebedürftigen aus Oberhausen zur Unterstützung der ihnen ansonsten gesondert berechneten Investitionskosten gewährt. Die Förderung erfolgt auf Antrag für zwölf Monate. Der Antrag soll mit Zustimmung der/des Pflegebedürftigen von der Einrichtung gestellt werden. Folgeanträge sind rechtzeitig vor Ablauf des Bewilligungszeitraumes zu stellen.

Ansprechpartner:

ambulante Pflegeeinrichtungen
Herr Kathner - 0208 6996514 - jan.katner@oberhausen.de

Kurzzeitpflegeeinrichtungen und vollstationäre Dauerpflegeeinrichtungen
Frau Hendricks - 0208 6996522 - hendricks@oberhausen.de

Tages- und Nachtpflegeeinrichtungen
Frau Plicht - 0208 6996562 - gabriele.plicht@oberhausen.de

https://serviceportal.oberhausen.de:443/suche/-/egov-bis-detail/dienstleistung/111113/show
Hilfen für pflegebedürftige Menschen
Elly-Heuss-Knapp Straße 1 46145 Oberhausen

Herr

Jan

Katner

Pflegeberatung

304

0208 69965-14
jan.katner@oberhausen.de

Frau

Hendricks

Arbeitsgruppenleitung

314

0208 69965-22
hendricks@oberhausen.de

Frau

Plicht

Arbeitsgruppenleitung

311

0208 69965-62
gabriele.plicht@oberhausen.de